Fast schon Sommer

Heute begann der Tag genau wie gestern: Luxuriös lange im Bett liegen geblieben (bis 6:15 h), Frühstück in Ruhe (die Kinder krochen erst gute 40 Minuten später aus den Betten), Abi-Korrektur. Dann lockte mich das exzellente Wetter wieder hinaus.

Von Anfang an war mir klar, dass ich nicht noch einen Halbmarathon laufen konnte, vor allem, weil sich ein kleiner Muskelkater in meine rechte Hinterbacke eingeschlichen hatte. Aber auch von der Zeit her war ich fast eine halbe Stunde später dran als gestern. Mit einem Halbmarathon wäre das Mittagessen schlicht zu weit nach hinten verschoben worden, das ist gefährlich bei hungrigen Kindern.

Also begann ich meinen Lauf mit dem ungefähren Ziel, eine Strecke irgendwo im Bereich zwischen 12 und 15 Kilometern zu absolvieren. Die Shuffle-Funktion meiner Lieblings-Playlist meinte es gut mit mir und begann mit „Blackstar“ von David Bowie. Was konnte also schon schiefgehen, wenn der Start so begleitet wird? Genau: Nichts.

Na ja, vielleicht abgesehen von der Temperatur… Im Verlauf der schönen Strecke, die mich über ein altes Eisenbahn-Viadukt und bis zu einem zugemauerten Tunnel führt (siehe Bilder), wo ich dann dem von meiner Frau eingeführten „Ring-Kling-Tick“ fröne, bemerkte ich schnell, dass mein Körper noch nicht ganz auf die aktuellen Temperaturen eingestellt ist. Es wurde anstrengend, vor allem auf dem Hinweg, denn der verläuft überwiegend in einem leichten Anstieg.

Mit etwas Mühe konnte ich dann doch ein gutes Tempo halten, wobei der Rückweg (nun weitgehend absteigend) besonders hilfreich war. Mit ein paar Schlenkern im Wohngebiet schaffte ich es am Ende exakt auf die insgeheim anvisierten 15 Kilometer, die Zeit war ok – also bin ich zufrieden. Und wenn ich schon einmal draußen laufe, dann bringe ich auch ein paar schöne Schnappschüsse mit:

Kurz vor dem Viadukt
Kurz vor dem Eisenbahn-Viadukt tat sich dieser wundervolle Anblick auf.
Ring-Kling-Tick
Ganz schön zugewuchert: An dieser Schranke wird dem Ring-Kling-Tick gefrönt…
Auf dem Rückweg
Auf dem Rückweg musste ich die Aussicht über Viadukt und den sich dahinter ausbreitenden Wald festhalten.

 

14 Gedanken zu “Fast schon Sommer

  1. solera1847 7. Mai 2016 / 13:22

    Sollte sich einer meiner treuen Leser wundern, warum der Artikel heute bestimmt sieben oder acht Mal neu veröffentlicht wurde: Das WordPress-Interface hat mich heute mehrfach veräppelt und mal die Kommentarfunktion unterbunden, mal die Bildunterschriften entfernt, immer wieder etwas Neues… Nun bin ich wieder etwas schlauer. Uff!

    • Es Marinsche kocht 7. Mai 2016 / 13:24

      Funzt wieder 😀

      • solera1847 7. Mai 2016 / 13:24

        Na ja, gefühlte tausend Versuche später… 😉

  2. Zeilenende 7. Mai 2016 / 15:22

    Für dieses Grün hat es sich aber gelohnt, dass du den Ärger auf dich genommen hast. Es wird Frühling! Morgen muss ich wohl mit der Kamera einen Ausnüchterungs-Spaziergang machen. 🙂

    • solera1847 7. Mai 2016 / 15:23

      Dazu müsstest du jetzt ja erst einmal ordentlich einfüllen, sonst gibt’s nicht viel auszunüchtern… 😉

      • Zeilenende 7. Mai 2016 / 15:51

        Wir haben heute Weinabend: Grillen, essen, Wein trinken. Sieben Leute, 14 Flaschen … Und ggf. Nachschub aus dem Keller. Keine Sorge, nüchtern gehe ich nicht ins Bett. Obwohl in meinem Alter und bei meiner Teilabstinenz schon ein Glas vergorener Orangensaft genügt, um am nächsten Morgen ein ganzes Löwenrudel auf dem Kissen zu haben. gg

      • solera1847 7. Mai 2016 / 15:53

        Ich bin gerade mit dem heutigen Korrektur-Pensum fertig geworden, jetzt brauche ich mindestens einen Solera 1847! 🍷👍🏻

      • Zeilenende 7. Mai 2016 / 15:55

        Dann stoße ich virtuell mit dir an. 🙂

      • Flowermaid 7. Mai 2016 / 15:56

        … recht so… 😼

  3. Flowermaid 7. Mai 2016 / 15:58

    … die Strecke würde ich mit Hund auch gehen wollen 😄

    • solera1847 7. Mai 2016 / 16:49

      Die Strecke ist fantastisch. Früher fuhr da eine Eisenbahn (die sog. Härtsfeld-Bahn) von Aalen-Wasseralfingen auf das Härtsfeld hoch. Die Bahn gibt es nicht mehr, aber die Strecke wurde als Spazierweg ausgebaut. Spaziergänger mit und ohne Hund sowie Läufer und Mountainbiker sind dort keine Seltenheit. Ich laufe da sehr gerne, auch wenn die Strecke für meine Bedürfnisse ein klein wenig zu kurz ist, daher mache ich dann immer noch die Schlenker durch das Wohngebiet.

      • Flowermaid 7. Mai 2016 / 16:51

        Klingt entspannt… ^^

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s