Archiv der Kategorie: Scorpions

Scorpions: „Passion Rules The Game“

Die Scorpions sind eine etwas eigentümliche Band, denn einerseits vereinen sich in ihr einige wirklich gute Musiker, andererseits sind sie seit mindestens anderthalb Jahrzehnten völlig out (und damit bleibe ich vermutlich weit hinter der öffentlichen Wahrnehmung zurück). Dennoch mag ich die Band. Ich habe mir sogar die beiden letzten Alben gekauft — und finde sie gelungen, zumindest könnten sich viele heute neu in der Musikszene auftauchende Bands diese Alben als Qualitätsmaßstab nehmen und würden daran sicher keinen Schaden erleiden.

Ich kann meine positive Einstellung den Scorpions gegenüber auch ganz einfach begründen: Das erste Stück, das ich jemals auf der E-Gitarre gelernt habe, war „Passion Rules The Game“ vom Album „Savage Amusement“ aus dem Jahr 1988. das Riff ist außerordentlich simpel, denn es besteht aus einem viertaktigen Schema, in dem lediglich drei Power-Chords auftauchen: A-F-G-A. Trotz oder gerade aufgrund dieser Simplizität entfaltet der Song aber eine rohe Anziehungskraft.

Und ganz so simpel ist er auch gar nicht gestrickt: Noch im Intro gibt es ein kurzes Gitarrensolo, im weiteren Verlauf folgen noch zwei längere, die beide perfekt zum Stil des Stücks passen. Dazu kommt noch die energiegeladene Stimme von Klaus Meine, der vermutlich besten deutschen Rock-Röhre aller Zeiten (ja, ist sicher Geschmackssache, mir gefällt der Klang aber).

Die routiniert makellose Produktion lässt mich in Verbindung mit den gerade genannten Eigenschaften immer wieder einen brachialen Power-Song genießen, der sich aufgrund meines E-Gitarren-Einstiegs mit nostalgischen Gefühlen verbindet. Eine schöne Mischung! Und jetzt ratet mal, welches Stück ich meinem Sohn als erstes beigebracht habe, als er seine E-Gitarre bekam…

 

Getaggt mit , , , , , , , ,