Archiv der Kategorie: Schwaben

Schnapszahlen und dergleichen

Heute war es soweit: Am 11.12.13 um 14:15 Uhr und 16 Sekunden passierte…

…ääääähm: nichts. Zumindest nichts besonderes.

Es gibt ja viele Schnapszahl-Fanatiker, die am 12.12.12 (am besten noch um 12:12 Uhr und 12 Sekunden) heiraten mussten. (Ich spiele mal Advocatus diaboli: Gab es eigentlich auch Leute, die sich zu einem derartigen Wunschtermin scheiden ließen?).

Hat man etwas davon? Klar: Man kann sich –– hoffentlich zumindest –– das Datum besser merken und vergisst es dann in den Folgejahren womöglich nicht ganz so häufig. Aber ansonsten? Wohl eher Fehlanzeige. (Ich habe mit dem Tippen dieser Zeilen übrigens um 14:41 Uhr angefangen, zu meiner Schande muss ich gestehen, dass ich nicht auf die Sekunden geachtet habe…)

Anders herum wird eher ein Schuh draus: Es soll ja allen Ernstes Leute geben, die sich von einem derartigen Termin eher zu einer möglicherweise verfrühten Eheschließung verleiten lassen. Sie sind sich noch nicht wirklich sicher, ob oder ob nicht –– aber der „tolle Termin“ könnte ja ungenutzt verstreichen. Das kann und darf nicht sein! Das ist so ähnlich wie die Beziehung zwischen Schwaben und Schnäppchen… Ein Angebot verstreichen lassen! „Vade retro, Satane!“

Bevor mich gleich alle für die letzte Äußerung steinigen: Ja, ich lebe hier auch im wunderschönen Schwabenland und fühle mich selbst unter den An-der-Norma-Kasse-über-den-Preis-Verhandlern wohl. Ein kleiner Scherz über die legendäre Sparsamkeit muss möglich sein…

Getaggt mit , ,