Archiv der Kategorie: Hausmittel

Und weg ist der letzte Schluck…

Nicht lachen, es ist kein ernst gemeinter Versuch, hier ernsthaft Poesie zu betreiben. Eher in Verneigung vor der hehren Tradition der Trinklieder, die es ja nun schon Jahrtausende gibt, formten sich angesichts dieser in vier bis fünf Jahren harter Arbeit geleerten Flasche ein paar Zeilen Scotch-seliger Einfältigkeit.

Leer ist der Scotch

Dieser wundervolle Scotch hat schon bessere Tage gesehen...

G'rad hab ich ihn getrunken,
In Erinnerung bin ich versunken
An all die schönen Abende zu zweit
Aber, ach! Die nächste Flasche steht bereit.
Drum kann ich weiter saufen,
Und muss nicht suchend laufen.
Der nächste Abend kommt gewiss,
Mit neuem Scotch und neuem Biss.

 

Entschuldigung, das war wirklich „Sub-Zero-Qualität“.

 

Getaggt mit , , , , , , , , ,

Flüssiger Edelstein

Im Moment bin ich erkältet, was ich sehr lästig finde, denn aktuell beginnt gerade eine angenehm warme Frühlingszeit. Heute Nachmittag waren es sicher 17 Grad auf meiner Terrasse, sodass ich mein frisch zubereitetes Mittagessen gleich einmal dort in der Sonne verzehrte.

Wie es Erkältungen so an sich haben, werden sie gegen Abend unangenehmer. Meine Nase ist so richtig zu, das Schnaufen fällt mir schwer, insgesamt ein nicht erwünschter Zustand (andererseits kann man so vielleicht die Phasen, in denen es einem gut geht, mehr wertschätzen).

Seitdem ich mit meiner Frau und unserem Sohn 2006 in Schottland war, wo wir auch eine Whiskey-Destille besichtigten, haben wir allerdings eine Geheimwaffe: Glenfarclas 105 Cask Strength Single Malt Whiskey (mehr Informationen vom Hersteller). Mit seinem ca. 60 prozentigen Alkoholgehalt macht der im Hals „gefühlt“ alle Fremdkörper platt, noch dazu sorgt er für ein erleichtertes Einschlafen. Bei der Besichtigung der Glenfarclas Destillery war damals meine Frau erkältet, ich war an dem Tag mit dem Fahren dran, also durfte ich von der sich an die Führung anschließenden Verkostung nur einmal kurz nippen. Sie dagegen trank beide Probe-Gläschen (jeweils nur ein etwas üppigerer Bodensatz) aus — und am nächsten Tag war ihre Erkältung weg!

Seit diesem Tag gilt Glenfarclas Single Malt Whiskey — in den verschiedenen Versionen (10, 12 Jahre alt oder eben in Fassstärke, „Cask Strength“) — bei uns als Hausmittel gegen Erkältung. Nur die Kinder kommen (noch) nicht in ihren Genuss…

Getaggt mit , , , , ,