Song des Tages (322) – 2017-07-31

Jeden Tag empfehle ich einen Song als den „Song des Tages“. Montag der ersten kompletten Ferienwoche, endlich fühlt es sich auch wie Ferien an. Das ist leider nicht so einfach wie früher, denn als Schüler fiel ich quasi aus dem Schul- nahtlos in den Ferienmodus (nur umgekehrt war es nie so nahtlos…), heute benötige ich locker drei bis fünf Tage, bis auch mein Körper kapiert hat, dass er jetzt locker lassen darf.

Da ich nun auch gefühlt in die Ferien starte, gibt es den womöglich passendsten Song aller Zeiten zu diesem Anlass, hier als Song des Tages: Alice Cooper mit „School’s Out“:

So hervorragend der Song ist, ein echter Fan der oft überladenen und meist sehr überdrehten Bühnen-Show im klassischen Alice Cooper-Stil werde ich wohl nie. Dieser Mitschnitt zeigt, welch umfangreiche Verkleidungs- und Ausstattungsschlacht das immer ist. Mir gefällt es etwas nüchterner auch ganz gut…

Alle Songs in meiner freigegebenen Apple Music-Playlist.

15 Gedanken zu “Song des Tages (322) – 2017-07-31

  1. Chris 31. Juli 2017 / 05:28

    Alice Cooper habe ich vor vier Jahren live gesehen. Seine Bühnenshow ist schon sehr speziell, aber dadurch irgendwie auch sehr stark (auch wenn sie sich in den letzten 40 Jahren nicht großartig verändert hat 😀 ). Mir hat sie sehr gut gefallen. Allein die Tatsache, jemanden mit 65 und einer so alkoholreichen Vergangenheit in so guter Verfassung auf der Bühne stehen zu sehen, war schon sehr beeindruckend. Es war nur fast schon traurig, dass eine solche Show statt vor tausenden Zuschauern lediglich in einer kleinen, halbvollen Sporthalle stattfand.
    Achso, und danke für die Erinnerung an Alice Cooper. Ich muss mir doch noch sein neues Album anhören!

  2. sahneplatten.de 31. Juli 2017 / 06:02

    Haha, School’s Out, sehr geil! Da möchte man nochmal 18 sein….:D
    Bei Alice Ciooper denke ich immer an Waynes World, wo er über die indianische Abstammung des Wortes „Milwaukee“ referiert. Großartig…:)

    • solera1847 31. Juli 2017 / 06:12

      Der Auftritt im Wacken-Film ist auch super – nur mir eben ein bisschen zu viel Drumherum. Andererseits schart er ja immer ziemlich gute Musiker um sich, sodass in der Folge immer wieder einige ganz exzellente Stücke dabei herauskamen. Das ‚‚Trash“-Album (oder auch ‚‚Hey, Stoopid“) war so – kann ich mir immer wieder anhören.

      • sahneplatten.de 31. Juli 2017 / 06:16

        Ja, das stimmt, man ist immer verleitet Alice Cooper nach seinen Auftritten zu bewerten. Ist vom guten Mann ja auch ein wenig so beabsichtigt…:)

      • solera1847 31. Juli 2017 / 06:19

        Ich glaube, wenn ich gleich laufen gehe, höre ich mir genau die beiden Alben an. Das wird ein vollends nostalgischer Trip. Hach! 😌

      • solera1847 31. Juli 2017 / 06:22

        Passt perfekt! (Das neue Album lade ich mir gleich noch dazu, vielleicht hat überkommt mich das heiße Alice Cooper-Fieber, dann höre ich den restlichen Tag nur noch seine Alben. Nun, es gäbe schlimmere Möglichkeiten, die Zeit zu verbringen…)

      • solera1847 31. Juli 2017 / 06:27

        Beim Laufen??? 😱

      • sahneplatten.de 31. Juli 2017 / 06:29

        Na gut, vielleicht besser danach…:D

  3. hotfox63 31. Juli 2017 / 07:52

    Perfektes Teenage-Epos. Das Original-Album von 1972 war in einen Damenslip aus Papier eingepackt.

    • solera1847 31. Juli 2017 / 08:18

      Absolut stilsicher! Er und die Rolling Stones hätten sich damals perfekt ergänzt.

  4. Zeilenende 31. Juli 2017 / 17:42

    Alice Cooper ist doch in Sachen Bühnenshow Durchschnitt … Aber nur für den Fall, dass du dieses wenig beachtete, ebenfalls glorreiche Stück aus Österreich noch nicht kanntest (ich musste mich dafür auch erst mit dem Gesamtwerk des Herrn F. beschäftigen), möchte ich deine Schulende-Sammlung noch ein wenig erweitern. Insbesondere für Abschlussjahrgänge geeignet:

    Nie mehr Schule
    Keine Schule mehr
    Denn der Umstand ist bekannt
    Zuviel Schule macht dich krank
    Ja ja!

    • solera1847 31. Juli 2017 / 18:16

      Der Song war mir durchaus bekannt, doch Alice Cooper ist da ein wenig cooler…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s