Song des Tages (184) – 2017-03-14

Jeden Tag empfehle ich einen Song als den „Song des Tages“. Vor fast fünf Jahren startete ich neu an meiner aktuellen Schule. Im Unterricht muss der Unterschied zwischen meinem äußerst kompetenten, aber auch extrem strengen Vorgänger und mir kolossal gewesen sein, denn die Schüler reagierten sehr positiv auf den neuen Umgangston, den ich in den Unterricht hineintrug.

Kurzum: Im Unterricht singe ich gerne die aktuellen Songs, die ich am Klavier passabel bewältigen kann (und das ist leider ein etwas begrenzender Faktor). Die Schüler dürfen Vorschläge unterbreiten, wenn ich die Noten habe oder bekomme und spieltechnisch irgendwie mit dem Stück zurechtkomme, wird es in den Kanon der singbaren Lieder aufgenommen.

Einer der Vorschläge führte dazu, dass ich den heutigen Song des Tages überhaupt einmal kennen lernte, mittlerweile habe ich ihn etliche Male mit den Schülern gesungen, es geht um „Castle of Glass“ von Linkin Park:

Unter der coolen Klangfläche des Songs schlummert eine der US-amerikanischen Zeitbomben des 20./21. Jahrhunderts: Wer viele Kriege führt, viele Soldaten in fremde Länder entsendet, wird irgendwann — und das eher früher als später — gezwungen sein, etlichen Angehörigen die niederschmetternde Botschaft vom Tod ihres Mannes, Bruders, Vaters, Sohnes etc. zu überbringen. Und dieser Moment kann (und wird) weitere Leben ins Unglück stürzen.

Der Video-Clip nimmt sich dieser heiklen Thematik an, einzig das Bekenntnis zu den Kriegshelden (das Churchill-Zitat am Ende), das für mich wie ein Eingeständnis der Akzeptanz dieses „American Way of Life“ klingt, finde ich etwas kurzsichtig. Selbstverständlich verstehe ich den Subtext: Wenn schon so viele andere den Kriegsheimkehrern den Respekt verweigern, dann möchte die Band ein Zeichen setzen. Das ist einerseits löblich, andererseits steckt darin aber auch für die Gesamtsituation ein „Weiter so!“ mit drin — und da würde ich dann doch lieber eine kritische Distanz einnehmen.

Ganz von all meinen düsteren Ausführungen überdeckt: Der Song an sich ist sensationell gut, atmosphärig stimmig, kurzum: hörenswert!

Alle Songs in meiner freigegebenen Apple Music-Playlist.

Advertisements
Getaggt mit , , , , , , , , , ,

4 Gedanken zu „Song des Tages (184) – 2017-03-14

  1. Zeilenende sagt:

    Es ist ja nicht nur ein „Weiter so“, sondern ein „Gut so“ – wenn ich das Video richtig verstehe, geht der Junge auch zum Militär, tritt das Erbe seines Vaters an, wenn man so will. Ich bin da ein wenig hin- und hergerissen: Das Churchill-Zitat nennt Werte, die es erlauben, den Verlust zu verarbeiten. Wenn Ehre, Pflicht, Gerechtigkeit und der Kampf für die Freiheit die höchsten Werte einer Gesellschaft sind, lohnt es sich u. U. für diese Werte auch zu sterben. Das macht den Tod immerhin nicht zu einem „sinnlosen“ Tod sondern hilft, das Ereignis zu verarbeiten.
    So gesehen wäre in dem Song ein gutes Stück Gesellschaftskritik das zentrale Element. Denn der Respekt gegenüber den Soldaten ist etwas, das dem Jungen geholfen hat, trotz der Sprünge im Glas nicht zu zerbrechen.

  2. fraggle99 sagt:

    Wenn ich bedenke, dass wir in meiner Schulzeit noch Lieder wie „Kein schöner Land in dieser Zeit“, „Dona nobis pacem“ und – wenn wir ganz viel Glück hatten – „Help“ von den Beatles gesungen haben…

    Da gefällt mir Dein Ansatz mit aktuellen Songs doch erheblich besser! 😉

  3. Flowermaid sagt:

    … ich denke er wird nicht in diese Fußstapfen treten… er ist der Stein, der das unantastbare Glasgebilde, gebaut aus was auch immer für durchscheinenden Todesrechtfertigungen zum bröckeln bringen möchte… ich liebe diesen Song

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: