52 Wochen – Teil 51 („Das Ende“)

Ein bisschen im Gegensatz zu manchen der übrigen Teilnehmer sehe ich dem Ende der 52-wöchigen Selfie-Aktion relativ gelassen und fast ein wenig wehmütig entgegen, denn mit wenigen Ausnahmen fielen mir doch immer wieder neue Dinge ein, die ich umsetzen wollte und – zumindest ansatzweise – konnte. Wenn eine Umsetzung nicht klappte, lag es fast ausschließlich am Zeitmangel. So hatte ich zum Beispiel mal eine Voodoo-eske Bemalung eines Selfies begonnen (mit meinem heiß geliebten Apple Pencil). Doch irgendwie hätte ich da noch mindestens eine volle Stunde Zeit investieren müssen, eher sogar mehr – und daran scheiterte es dann. Bis zur Folgewoche hatte ich dann schon wieder neue Ideen, die ich leichter und schneller umsetzen konnte. Vielleicht suche ich das auf halbem Wege stehen gebliebene Ergebnis und mogle es nächste Woche in die Collage aller 52 (dann ja eher 53) Selfies…

Lustigerweise hatte ich vor Beginn dieser Aktion genau ein einziges Selfie gemacht (und das war entstanden, um meiner Frau in mehreren hundert Kilometern Entfernung eine neu gekaufte Strickjacke „am Mann“ zu zeigen). Doch mittlerweile bin ich ein wenig auf den Geschmack gekommen. Hin und wieder erscheint mir ein Selfie nun als eine beinahe künstlerische Angelegenheit, die nicht nur irgendwelche Hipster-Mädels aus Pseudo-Pflichtgefühl für ihre Facebook- und Instagram-„Freunde“ pflegen. Das verdanke ich dem guten Zeilenende, wenn ich ihn mal wieder sehe, gebe ich ihm ein leckeres Eis aus.

Die Idee für das heutige Selfie geht auf die Hysterie kurz vor dem Ende eines langfristigen Projekts ein: Obwohl sich schon ein bisschen Vorfreude über den anstehenden Abschluss einstellt, überwiegt doch die Verzweiflung. Und in der macht man dann schon mal Dummheiten:

Neeeeeiiiiinnnn! Schon sind 51 der 52 Wochen vorbei. Das halte ich nicht länger aus!

Neeeeeiiiiinnnn! Schon sind 51 der 52 Wochen vorbei. Das halte ich nicht länger aus!

Zur Aktion „52 Wochen“

Seit nunmehr 51 Wochen läuft Zeilenendes Foto-Aktion „52 Wochen“, an der ich teilnehme (hier findet man alle meine Beiträge). Ziel ist es, jeden Sonntag ein neues Selfie oder Portrait einzustellen. Die übrigen Teilnehmer sind:

Advertisements
Getaggt mit , , , , , , , , , , , ,

14 Gedanken zu „52 Wochen – Teil 51 („Das Ende“)

  1. Oh du Armer, wohin sollen denn Kränze und Blumen gehen?

  2. Solera, neeeeeeeeiiiiiiiinnnnnn😨😱

  3. Wili sagt:

    oh neee, ein Herz für Zugführer und Bahnreisende sollte bei aller Verzweiflung noch drin sein.

    Aber: ein wirkungsvolles Selfie 🙂

  4. Es Marinsche kocht sagt:

    Genau! Und wenn es nicht bald mit neuen Projekten weiter geht schmeiß ich mich hintern Zuch! 😜

  5. Zeilenende sagt:

    Hihi … Die Strickjacke am Mann ist tatsächlich das, was ich privat am zweitmeisten als Grund für Selfies benutze … g Die Wehmut kann ich sogar ein wenig nachvollziehen, dass es jetzt vorbei ist, auch die Sache mit der Kunst … Auch wenn meine Selfies häufiger nicht so aussehen, steckt zumindest eine Absicht und Botschaft dahinter. Aber da ich ja nie mit Filtern gearbeitet habe, ist bei mir der künstlerische Anspruch beschränkt und die Luft raus.
    Aber: Du darfst gern weiter Selfies machen. Du musst dich wirklich nicht auf die Schienen legen. 😉

    • solera1847 sagt:

      Hehe! Ich lege mich ja auch nicht darauf fest, nach diesen 52 Wochen nie wieder ein Selfie zu machen. Ich fand’s einfach erstaunlich, wie viel man doch aus dieser recht begrenzten Perspektive herausholen kann.

      Eine Sache möchte ich unbedingt weiterverfolgen: Mein Gesicht in diverse Filmposter hineinschmuggeln. Bei der »Stirb langsam«-Geschichte hatte ich sehr viel Spaß. Fraglich bleibt eigentlich nur, ob ich mir dann viel Mühe geben und mich möglichst perfekt integrieren oder aber betont dilletantisch hineinpfriemeln soll. Hach! Entscheidungen, Entscheidungen, Entscheidungen! 😱

      • Zeilenende sagt:

        Ich finde, du wärest eine tolle Mary Poppins. gg Und was die Montagetechnik angeht: Ich würde eher sagen „probieren, probieren, probieren“ 😉

      • solera1847 sagt:

        Gut, I will make it so! TNG ist natürlich dann auch Pflicht. Picards Schädel und meiner sind sich ohnehin ziemlich ähnlich…

  6. […] Trenkelbach Marinsche Multicolorina solera1847 trienchen2607 Wili […]

  7. Was für eine kreative Idee😂👍🏻. Ich werde deine Selfies schon vermissen😉. Hab einen guten Start in die Woche ☺

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: