Liebster-Award 01/2017

Ela vom 365 Tage im Leben-Blog hat mich für den Liebster-Award nominiert. Vielen Dank dafür!

Zwar hatte ich mir vor ein paar Jahren nach drei oder vier Nominierungen in kurzer Folge schon geschworen, keine weiteren Nominierungen mehr anzunehmen, doch heute hatte ich sowohl Zeit als auch Lust, daher konnte ich mich dem Projekt widmen.

Die Fragen an mich

Teil des Liebster-Awards sind die Fragen, die derjenige zu beantworten hat, der sich darauf einlässt. Hier die Fragen mit meinen Antworten:

Warum und wann hast du angefangen zu bloggen?

Wann ist einfach: Diesen Blog habe ich vor fast exakt fünf Jahren eröffnet (hier). Alle Bloggerei davor war nur ein schales Vorgeplänkel (wenngleich nicht ganz frei von Konsequenzen).

Das mit dem Warum ist schon wesentlich schwerer. Vermutlich wollte ich einfach viele meiner inneren Gedanken ausformulieren, um sie dann loslassen zu können, sodass in mir wieder Platz für neue Gedanken entsteht.

Wohin wolltest du schon immer mal reisen?

Abgesehen davon, dass ich am liebsten daheim bin, gibt es da schon ein paar Orte, an die ich unbedingt mal kommen möchte:

  • New York – die Stadt, die niemals schläft
  • Hawaii – ein Kindheitstraum, den sich meine Eltern auch einmal erfüllen wollten…
  • Kanada – irgendwo raus in die wilde Natur, an den Städten bin ich trotz der unglaublichen Freundlichkeit der Kanadier kaum interessiert. Allenfalls ein kurzer Trip ins Rush-Headquarter könnte mir gefallen…

Bist du beim Reisen eher der Rucksack-, der Trolli- oder „der mein Koffer ist immer zu klein“-Typ?

Mir genügt normalerweise ein Trolley, wobei das immer von der Länge der Reise abhängt. Muss ich meine Laufsachen mitnehmen, wird es doch eher ein ausgewachsener Koffer (bzw. ein großer Trolley).

Hättest du einen Wunsch frei und dürftest etwas in deinem Leben verändern, was wäre das?

Die Nacht um zwei bis fünf Stunden verlängern, damit ich nach dem Tagwerk einfach noch eine Stunde lesen kann. Mit dem Rest bin ich eigentlich sehr zufrieden.

Jemand schenkt dir 1 Million, was machst du damit?

Kommt auf die Währung an. Bei Euro: Alle Schulden (Haus und so…) abbezahlen, die Familie vollständig absichern, die eigene Arbeitslast etwas reduzieren und ansonsten alles beim Alten lassen.

Hast du ein Lieblingsbuch? Wenn ja, welches und warum?

Diese Frage kann ich gar nicht beantworten, denn ich lese viel und höre viele Hörbücher. Dabei schwanken meine Vorlieben permanent. Es gibt schon ein paar wirklich gute Bücher, die ich immer wieder lesen kann, doch alles in allem schaffe ich es nicht, mich auf ein einziges festzulegen.

Aktuell lese ich gerade die „Krieg der Klone“-Trilogie von John Scalzi, die sicherlich zum besten Science Fiction-Futter gehört, das ich in den letzten Jahren vor die Augen bekam. Gleichzeitig war „Der Marsianer“ von Andy Weir auch sensationell gut. „The Stand – Das letzte Gefecht“ gehört zu meinen Stephen King-Favoriten. „Zorro“ und „Das Geisterhaus“ von Isabel Allende sind superb. Dann gibt es da noch die „Cotton Reloaded“-Reihe, die ich als kurzweilige Krimi-Unterhaltung sehr schätze. Hach, die Liste müsste ich jetzt noch seitenweise fortführen, um allen Autoren und Werken gerecht zu werden.

Welches ist dein liebster Lieblingsplatz?

Mein Zuhause. Ich bin nicht so der Typ, der ständig wegfahren muss. Auch in den Ferien genieße ich es sehr, einfach nur daheim zu sein und in Ruhe alle Viere von mir zu strecken. Außerdem fühle ich mich in der Gegenwart meiner Familie sehr wohl, das ist daheim am schnellsten erreicht. Noch dazu gehört Lesen zu meinen Lieblingsbeschäftigungen, das geht theoretisch überall gut, wo ich mein iPhone dabei habe (ich lese fast ausschließlich über iBooks), doch daheim gibt es im Winter den Ofen und den bequemen Sessel, im Sommer das kühle Wohnzimmer (und den gleichen bequemen Sessel), daher ist der Ort fast nicht zu übertreffen.

Wie schaffst du es regelmäßig zu bloggen?

Durch mein Song des Tages-Projekt zwinge ich mich selbst dazu. Andernfalls würde ich sicher deutlich weniger posten. Gerade in Zeiten, wenn es in der Arbeit ordentlich dampft (so wie in der kommenden Woche, in der die Halbjahres-Zeugnisse fertig werden müssen), käme sonst vermutlich gar nichts von mir. Zum Glück kann ich vorarbeiten und Beiträge programmiert erscheinen lassen. Sonst gäbe es da häufiger Lücken…

Wovor hast  du Angst und warum?

Klapperschlangen. Da gab es ein paar Erlebnisse in meiner Kindheit, die mir meine Mutter vielleicht ein oder hundert Mal zu oft erzählt hat…

Wenn morgen die Welt unterginge, was tätest du heute?

Mich mit meiner Frau im Schlafzimmer einsperren, hemmungslos die Zeit mit ihr genießen, Unmengen an Schokolade und anderem Süßkram essen – und ein einziges Mal darauf verzichten, mein Tagesziel zu erfüllen… (Wehe, die Welt geht am nächsten Tag nicht unter!)

Welche Sorte Mensch magst du gar nicht?

In der Schule mag ich den Typ Schüler gar nicht, der schon „Ich kapier’ des net!“ schreit, bevor er/sie sich auch nur eine Minute gedanklich damit beschäftigt hat. Wenn sich schon Gymnasiasten so benehmen, möchte ich ja nicht wissen, wie es an anderen Schulformen zugeht.

Bei Erwachsenen sind es vor allem Menschen, die versuchen, mich unter Druck zu setzen, nur um ihre eigenen Ziele durchzudrücken. Das kann im Beruf wie auch in der Nachbarschaft oder sonstwo sein. Wer mich nett anspricht und für seine Sache überzeugt, bekommt üblicherweise meine Unterstützung – freiwillig oder im Gegenzug für etwas, das ich gerne hätte. Wer mich jedoch einfach so zwingen oder durch intrigante Schachzüge dazu drängen will, der hat sich’s fast immer schon verscherzt.

Nominierungen

Da es mir schwerfällt, einzelne Personen herauszugreifen, die ich – aus meiner Warte – dazu verdonnern müsste, sich dem Liebster-Award zu stellen, öffne ich das einfach für alle, die Lust haben, sich meiner Fragen anzunehmen.

Natürlich wäre ich völlig hingerissen, wenn sich so illustre Persönlichkeiten wie Multicolorina, Zeilenende, Marinsche oder Hinnerk & Henrikje hinreißen ließen, teilzunehmen, aber auch deren Tage sind ohne das sicherlich bereits gut gefüllt – ich will mich nicht aufdrängen.

Meine Fragen

  1. Welche Art von Blog-Einträgen liest du am liebsten? (Zum Beispiel: Buch-Rezensionen, Schilderungen persönlicher Erlebnisse, Aufrufe zu gemeinsamen Aktionen, politische Statements, Foto-/Reise-Beiträge…)
  2. Gäbe es für deinen Blog einen Erkennungssong oder eine Erkennungsmelodie, welche(r) wäre es?
  3. Du bekommst zu Weihnachten ein Buch geschenkt, das dir überhaupt nichts sagt: weder Autor noch Titel noch Genre sind dir näher vertraut. Was machst du mit diesem Buch?
  4. Bist du der Typ, der nur ein Buch auf einmal liest? Oder hast du immer einen kleinen Stapel angefangener Bücher, von dem dann je nach Stimmung jeweils das passende Buch ausgewählt wird?
  5. Wie viele Bücher hast du im letzten Jahr abgebrochen?
  6. Bei seinem Auftritt verlangt ein Kabarettist nach einem Freiwilligen. Gehörst du zu den Personen, die begeistert ihren Finger in die Höhe reißen, um möglichst dranzukommen?
  7. Welches ist deiner Meinung nach die beste Zeit für ein „Schäferstündchen“? – Der frühe Morgen, die „Brunch“-Zeit, kurz vor dem Mittagessen, der „Nachtisch“, zum Kaffee, am frühen Abend oder eher dann, wenn alle anderen schon schlafen?
  8. Bei einer Feier singen alle gemeinsam ein Lied. Du bist voll dabei und singst begeistert mit. Alle anderen hören am Ende der ersten Strophe auf, du dagegen singst im Brustton der Überzeugung noch ein oder zwei Töne weiter – ganz allein. Ist dir das peinlich? Oder findest du es gut, dass jeder hören konnte, mit welcher Überzeugung du gesungen hast?
  9. Du hast ein Wochenende ganz zu deiner Verfügung – völlig ohne Verpflichtungen. Auch am Montag musst du nicht gleich wieder losschaffen. Was treibst du zwischen Freitag Abend und Sonntag so alles?
  10. Du wirst auf der Straße für das Fernsehen interviewt, doch bei der Ausstrahlung hat der Sender deine Antwort so verstümmelt, dass sie fast das Gegenteil dessen zum Ausdruck bringt, was du sagen wolltest. Wie reagierst du?
  11. Du hast die Möglichkeit, deinen Lieblingsautor zu treffen und ihm genau drei Fragen zu stellen. Wie lauten sie?
Advertisements
Getaggt mit , , , , , , , , ,

16 Gedanken zu „Liebster-Award 01/2017

  1. Flowermaid sagt:

    Al0ha, Hawaii wäre auch mein liebstes Reiseziel… diese Antworten runden deinen Blog auf und die Fragen, die du stellst sind Spannend!!!

  2. Es Marinsche kocht sagt:

    Oh, viiiielen Dank für Deine hinreißende Nominierung – das ehrt mich sehr 🙂

    Aber leider möchte ich Dir einen Korb geben ( aber den gefüllt mit einem bunten Reigen voller Blumen ) und damit Du damit nicht im Regen stehst hier kurz meine Gedanken dazu 🙂

    https://esmarinschekocht.wordpress.com/2015/05/17/blog-awards/

  3. Zeilenende sagt:

    Dass du noch mal einen Award mitnimmst, ich bin verblüfft. gg Ich nehme das dankend auf, ich habe ja schon ein unglaublich schlechtes Gewissen, weil ich mich dem derzeit grassierenden Versatile Blogger Award entzogen habe.
    Das Gefühl, das zum Bloggen treibt, kenne ich sehr gut. Geht mir ähnlich, ich hätte es nur wohl in mehr Worten ausformulieren müssen. Ebenso wie diesen Platz vor dem Kamin. Gibt ja nix besseres. Und er ist klapperschlangenfrei. gg

  4. Da fühle ich mich aber sehr geehrt, dass du für mich eine Ausnahme gemacht hast. Ein paar Mal musste ich sehr schmunzeln und fand meine Fragen richtig gut lach. Zeilenende habe ich mich auch nicht getraut, würde mich aber sehr freuen.
    Nach Hawaii möchte ich auch noch und Kanada ist toll.
    Liebste Grüße Ela

  5. Ohhh…ich fühle mich geehrt von dir nominiert zu werden☺. Dankeschön 🤗. Liebe Grüße und einen schönen Wochenstart☺

  6. […] habe ich ihn mir bei solera1847, der nicht nur ein sympathischer Kerl ist, sondern auch einen stellenweise exzellenten […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: