52 Wochen – Teil 45 („The Loneliness of the Long Distance Runner“)

Allen Lesern dieses Blogs wünsche ich ein wundervolles neues Jahr 2017!

Jeden Morgen wiederholt sich ein Ritual in fast unveränderter Form: Mein Wecker klingelt, ich stehe möglichst zügig auf, um meiner Frau das nervige Gebimmel zu ersparen, dann schlüpfe ich im Badezimmer in die Laufklamotten und mache mich auf in den Keller. Um ja keines der Kinder vor der Zeit zu wecken, absolviere ich die Gänge durch’s Haus in Dunkelheit, nur mein iPhone leuchtet mir.

Analog zu Alan Sillitoes Roman seht ihr mich hier am frühen Morgen auf dem Weg zum Laufband, wobei auch ich mich manchmal wie „der letzte und der erste Mensch auf Erden zugleich“ fühle...

Analog zu Alan Sillitoes Roman seht ihr mich hier am frühen Morgen auf dem Weg zum Laufband, wobei auch ich mich manchmal wie „der letzte und der erste Mensch auf Erden zugleich“ fühle…

(Zum Sillitoe-Zitat siehe hier)

Knapp 60-65 Minuten und 10-11 Kilometer später sind zumindest Teile der Kinder üblicherweise wach, ich bin im Hörbuch ein Stück voran gekommen, mein Körper könnte sich nach der Dusche glatt wieder ins Bett legen – jetzt kann der Tag „so richtig“ beginnen…

P.S.: Ich bin mir fast sicher, dass heute kein anderer im Rahmen dieser Selfie-Aktion ein derart strahlendes Lächeln zeigt…

Zur Aktion „52 Wochen“

Seit nunmehr 45 Wochen läuft Zeilenendes Foto-Aktion „52 Wochen“, an der ich teilnehme (hier findet man alle meine Beiträge). Ziel ist es, jeden Sonntag ein neues Selfie oder Portrait einzustellen. Die übrigen Teilnehmer sind:

„Wat nu?“

Gibt es eigentlich schon einen Plan, die hier geballte Kreativität (also die aller am Projekt teilnehmenden) in neue Bahnen zu lenken, denn in nur sieben Wochen ist ja schon Feierabend…?

Advertisements
Getaggt mit , , , , , , , , , , , , , , ,

6 Gedanken zu „52 Wochen – Teil 45 („The Loneliness of the Long Distance Runner“)

  1. Es Marinsche kocht sagt:

    In der Tat…..diese Strahlkraft ist nicht zu toppen…..wobei……gilt Bluetooth auch? 😏🤔😜

    Auch für Dich ein frohes neues Jahr, dankeschön 😘

    Wat nu…..gute Frage….nisch dat wa noch innet janz jrosse schwarze Loch fallön 😱

  2. Zeilenende sagt:

    Beschrei es nicht … Noch haben wir sooo viel Zeit. 😉 Logisch nach 28 Tage und 52 Wochen wären ja „12 Monate“ … Ein Ort im Wandel der Jahreszeiten … Ich werde das mit dem nächsten Selfie mal erfragen, ob es bedarf gibt. g

  3. Was für ein führsorglicher Familienmensch du bist! Und mutig, so im Dunkeln….😎

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: