Song des Tages (82) – 2016-12-02

Jeden Tag empfehle ich einen Song als den „Song des Tages“. Bud Spencer und Terence Hill waren ein sehr prägendes Duo meiner Kindheit. Gemeinsam mit anderen Freunden imitierte ich die Geräusche, die das Auftreffen ihrer Fäuste in den Gesichtern der angreifenden Bösewichte verursachte. Die markigen Sprüche sowie die Hassliebe der zwei konträren Charaktere erschien uns Kindern als ein absolut taugliches Modell für menschliches Miteinander…

Nein, Spaß beiseite, ernst haben wir die Filme damals nicht genommen, aber wir waren versessen darauf, sie zu sehen. Da es nur drei Programme gab (ARD, ZDF und BR), gab es ein paar Mal im Jahr das große Vergnügen, einen der denkfreien Haudrauf-Filme zu sehen und sich dabei schief und krumm zu lachen. Ich war damals schon einfach zu begeistern.

Einer der Filme, in denen die beiden absolut brillieren, ist meiner Meinung nach „Die rechte und die linke Hand des Teufels“. Die Story ist nicht ganz so hohl wie bei manchen anderen, es werden tatsächlich einige kulturelle Eigenheiten Amerikas (in diesem Fall die Mormonen) beleuchtet – und die Musik ist wunderbar. Ein Stück zieht sich in unterschiedlichsten Versionen durch den gesamten Film, und das ist der heutige Song des Tages: „Trinity: Titoli“ von Franco Micalizzi:

Der einzige, aber dafür wirklich herbe Nachteil dieses Stücks ist die Tatsache, dass der Ohrwurm wirklich hartnäckig sitzt. Hölle! Vor morgen werde ich den sicher nicht los…

Alle Songs in meiner freigegebenen Apple Music-Playlist.

Advertisements
Getaggt mit , , , , , , , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: