Nur am Sonntag…

Es ist Sonntag, da gibt es bei uns ernährungstechnisch ein Ritual, das fast allwöchentlich abgehalten wird: Pfannkuchen. Herzhaft für die Eltern (mit Champignons und Käse im Teig, dazu angebratenes Kraut), süß für die Kinder (mit Ahornsirup, Marmelade und/oder Bionella).

Und heute gab es für mich (und auch für die wunderhübsche Multicolorina) einen Schluck Talisker. Er ist kräftiger und rauchiger als mein sonstiger Favorit (Glenfarclas), aber als Gegengewicht zu den Pfannkuchen gerade recht.

Pfannkuchen und Single Malt – eine sehr angenehme Kombination!

Pfannkuchen und Single Malt – eine sehr angenehme Kombination!

Die Lust auf den Single Malt war heute schon um 9:30 h spürbar, doch mit schier übermenschlicher Beherrschung widmete ich mich zuerst der Ausarbeitung der Song des Tages-Beiträge bis zum kommenden Samstag, räumte im Wohnzimmer auf, deckte den Tisch und so weiter und so fort. Letztlich nur Prokrastination, um nicht schon um 10:00 h den ersten Whiskey intus zu haben.

Das war die heutige Komplett-Dosis, die erste seit zwei oder drei Wochen. Aber lecker!

Das war die heutige Komplett-Dosis, die erste seit zwei oder drei Wochen. Aber lecker!

Wer nun glaubt, dass ich ein Alkohol-Problem habe, der darf sofort wieder beruhigt sein, denn ich trinke sehr wenig, das aber genussvoll. Stumpfsinniges Zuschütten gibt’s bei mir nicht.

Advertisements
Getaggt mit , , , , , , , , , , , , , , , , ,

11 Gedanken zu „Nur am Sonntag…

  1. simonsegur sagt:

    Hört sich gut an. Die Kombi werde ich auch mal probieren 🙂

  2. Es Marinsche kocht sagt:

    Das sieht ja so fein aus auf den gelungenen Fotos, da würde selbst ich wohl mal einen Schluck probieren wollen….wobei ich Whiskey glaub nicht mag…. 😊

    • solera1847 sagt:

      Eine recht herbe Angelegenheit, aber nach einer gewissen Eingewöhnung sehr angenehm und interessant.

      • Es Marinsche kocht sagt:

        Ich mag herb sehr gerne….z.B. liebe ich tanninreiche Rotweine…..einen leckeren, fruchtigen Syrah oder ähnliches….Whiskey habe ich iiiiiirgendwann mal vor Jahrzehnten probiert….vielleicht war es ein billiges Gesöff 😉 jedenfalls habe ich das eher beißend-scharfe in Erinnerung….

      • solera1847 sagt:

        Es ist auch nicht ganz ohne, kein Wunder bei 45% Alkoholgehalt. Aber deshalb trinke ich davon ja auch nur kleine Mengen (ca. 20-25 ml). Mehr schaffe ich gar nicht.

        Der Trick ist, einen kleinen Schluck in den Mund zu nehmen, den eine Weile dort zu lassen, damit sich die unterschiedlichen Aromen entfalten können. Das braucht etwas Gewöhnung, doch plötzlich erkennt man Unterschiede zwischen den Sorten. Ab da kann man auf Entdeckungsreise gehen. Bei den Trinkmengen, die ich so wegschaffe, dauert das dann ewig und drei Tage…

      • Es Marinsche kocht sagt:

        Würde bei mir ähnlich sein wenn nicht noch länger 😂

  3. Zeilenende sagt:

    Was spricht gegen Alkohol morgens um 10? Zugegeben, ich habe es – von vereinzelten Augenblicken, wo es nicht morgens, sondern eigentlich eher abends um 10 war – noch nicht ausprobiert … Aber als harter Teste-ich-alles-Mensch … Ich werde berichten. hust
    Und jetzt bitte einen Pfannkuchen mit Schokocreme fürs Kind. 🙂

  4. Flowermaid sagt:

    … schönes Foto von Jahrelanger Arbeit… damit hätte ich jetzt die Pfannkuchen flambiert… 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: