Hotarus Filmchallenge – Oktober 2016

Wer noch nicht weiß, was mit „Hotarus Filmchallenge“ gemeint ist, der sollte bitte hier klicken.

Ich bin zugegebenermaßen etwas zu spät dran für den Oktober, doch beim letzten Punkt musste ich erst eine ganze Weile suchen, um einen Film zu finden, der mir tatsächlich zu diesem Stichwort einleuchten wollte. Die November-Stichwörter werde ich mir dafür schon recht bald zu Gemüte führen, damit sie noch in diesem Monat veröffentlicht werden können.

  • (40) Koffer: Pulp Fiction (weitere Infos) – Natürlich fielen mir sofort alle möglichen „Airport“-Filme, „Einsame Entscheidung“ und der zweite Teil von „Stirb Langsam“ ein, denn selbstverständlich werden am Flughafen viele Koffer abgewickelt und im Flugzeug transportiert. Doch die Koffer spielen dabei faktisch keine Rolle. Also musste ein anderer Film her, in dem ein – vielleicht sogar der – Koffer eine hervorgehobene Stellung innehat. Und dann kam die Erleuchtung: Gab es jemals noch einen Film neben Pulp Fiction, in dem das Geheimnis um den Inhalt eines Koffers im Verlauf des Films trotz der erzeugten Spannung beim Publikum nicht gelöst wurde? Falls dem so sein sollte, ist es mir nicht bekannt. Daher passt dieser Film wie die Faust aufs Auge zum gestellten Thema.
  • (41) Tanz: Footloose (weitere Infos) – Einen heftigen Konkurrenten gab und gibt es: „Singin‘ in the Rain“, doch meine Begeisterung für „Footloose“ hat mich damals selbst überrascht, denn sonst konnte ich mit Tanzfilmen nie viel anfangen – das war/ist einfach nicht meine Welt. Diesen Film mag ich jedoch, weil er so wundervoll den klassischen Generationenkonflikt, hier sogar noch durch eine religiöse Komponente verschärft, darstellt – und eine interessanterweise (mehr oder weniger) glaubwürdige Lösung anbietet. Außerdem durfte Kevin Bacon (der Nachname ist doch wirklich eine Strafe, oder?) dort ausnahmsweise mal einen „Guten“ spielen, sonst habe ich ihn oft nur als Fiesling oder Bösewicht in Filmen wahrgenommen.
  • (42) Behinderung: The Village (weitere Infos) – Im ersten Moment musste ich sofort an „Rainman“ denken, doch mir ist der Film etwas zu langatmig. Noch dazu mag ich Tom Cruise als Schauspieler nicht wirklich. Gerade in diesem Film trägt er (wie meistens) einfach zu dick auf. Stattdessen habe ich mich für „The Village“ entschieden, denn die Protagonistin dieses Films ist blind. Dennoch nimmt sie für ihre große Liebe eine schier unlösbare Aufgabe auf sich. Noch dazu ist der Film mit der vermutlich besten aller Filmmusiken unterlegt, die ich in den letzten 30 Jahren zu hören bekam. Wer die DVD des Films besitzt, sollte sich unbedingt einmal das Special zur Filmmusik (mit der wundervollen Hilary Hahn) ansehen. Umwerfend!
  • (43) Angst: Shining (weitere Infos) – Das Hörbuch war schon sehr starker Tobak, den ich nur im Tageslicht bei der Gartenarbeit im Sommer hören konnte. Die Verfilmung des Stephen King-Romans kann ich mir aber auf gar keinen Fall am Stück ansehen, sie ist mir schlicht und einfach zu gruselig. Kein anderer Film hat mir jemals so viel Angst gemacht. Und das Thema des Films ist ja auch die Angst, sowohl in irrealer Form (Lagerkoller) als auch in reeller Form (Angst vor dem an Lagerkoller leidenden Psychopathen). Da kommen Gleich und Gleich in Perfektion zusammen. Ich verstehe nur zu gut, warum Stephen King diese Verfilmung nicht mochte…
  • (44) Familie: Jumanji (weitere Infos) – Der Film ist derart faszinierend, dass ich ihn bestimmt schon vier- oder fünfmal angesehen habe. Seit dem Tod von Robin Williams konnte ich mich noch nicht wieder überwinden, doch der Tag wird auch kommen. Beide in diesem Film dargestellten Familien werden durch Unglück(e) auseinandergerissen und können nur durch die Überwindung größter Mühen und Gefahren am Ende wieder glücklich vereint werden. Der Zuschauer durchlebt eine intensive Katharsis, die den Abschluss des Films so entzückend erleichternd erscheinen lässt. Leider können meine Kinder den Film frühestens in ein paar Jahren ansehen, im Moment würden sie alle vor lauter Aufregung schreiend aus dem Wohnzimmer rennen…
Advertisements
Getaggt mit , , , , , , , , , , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: