Neues Sting-Album im November, Teaser schon jetzt

Sting ist einer meiner immer währenden Lieblingsmusiker, denn seine Musik ist stets handgemacht und dabei handwerklich einwandfrei. Er umgibt sich mit hervorragenden Musikern, die er im Lauf der Zeit zu einer gnadenlos guten Einheit verschmilzt, sodass Alben und Live-Auftritte zu fantastischen Erlebnissen werden.

In den letzten Jahren befand sich Sting auf einer Art Selbstfindungs-Trip, denn nach „The Soul Cages“ (1991), auf welchem er den Tod seines Vaters verarbeitete, folgten zwar noch ein paar „normale“ Alben. Danach begann er jedoch mit einer längeren (und interessanten) Experimentalphase, aus der vor allem das Renaissance-Album „Songs from the Labyrinth“ (2006), das ruhige und bedenkliche Weihnachtsalbum „If On A Winter’s Night“ (2009) und die (ganz und gar exzellenten) Orchesterfassungen einiger ausgewählter Songs zu nennen sind, die sich auf den Alben „Symphonicities“ und „Live in Berlin“ (beide 2010) finden. 2013 schließlich veröffentlichte er ein weiteres Album, das seine eigene Herkunft in den Fokus nahm: „The Last Ship“. Von den Stücken wurde sogar eine Broadway-Musical-Fassung erstellt, die sehr erfolgreich eine beachtlich lange Zeit aufgeführt wurde.

Alle gerade genannten Alben sind hörenswert, exzellent musiziert, perfekt produziert und interessant. Doch nur wenige Stücke haben den alten „Drive“, den viele Fans noch aus den Zeiten von „The Police“ schätzen. Diesen rauen, rockigen Sting vermisse ich auch immer wieder mal, dann höre ich mir die älteren Stücke an.

Ein herrlich rockiger Sting meldet sich zurück – die 60+ Jahre merkt man ihm glücklicherweise nicht wirklich an...

Ein herrlich rockiger Sting meldet sich zurück – die 60+ Jahre merkt man ihm glücklicherweise nicht wirklich an…

Doch nun naht die Erlösung, denn für den 11. November hat Sting ein neues Studio-Album mit dem Titel „57th & 9th“ angekündigt. Der Titel scheint sich auf die Adresse des Studios zu beziehen, wo die Aufnahmen stattfanden. Und bereits im Vorfeld hat Sting selbst erklärt, dass es sich um ein „rockiges Album“ handeln würde. Einen einzigen Song hat er vor etwa einer Woche als Teaser veröffentlicht. Und der macht derart Lust auf mehr, denn hier findet Sting als gereifter Rockmusiker wieder zu einem geradlinigen, schnörkellosen Stil zurück, wie man ihn noch aus früheren Zeiten kennt. Hach, ist das herrlich!

Advertisements
Getaggt mit , , , , , , , , ,

2 Gedanken zu „Neues Sting-Album im November, Teaser schon jetzt

  1. Zeilenende sagt:

    Ich mag die ruhigeren Sting-Lieder ja lieber … Aber der Mann könnte doch auch Waschmittelwerbung singen und sie wäre großartig, oder?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: