Zeit vergeht…

Am Freitag waren wir zu Besuch bei sehr lieben Freunden, die meine Frau schon seit ihrer Schulzeit kennt, ich immerhin auch schon seit fast 18 Jahren. (Huch, werde ich anscheinend doch alt…) Sie wohnen mit ihren Eltern (und bis vor anderthalb Jahren sogar noch der Großmutter) in einem ganz malerischen Örtchen in der Gegend von Eichstätt. Gegenüber des Haus-Grundstücks befindet sich ein kleiner Spielplatz, hinter dem ein seit Jahren ungenutztes Haus steht.

Unsere Jüngste, damals gerade zwei Jahre alt, vor dem unbewohnten Haus.

Unsere Jüngste, damals gerade zwei Jahre alt, vor dem unbewohnten Haus.

Das erste Foto zeigt dieses Gebäude bei einem unserer früheren Besuche im Frühjahr 2012. Auch wenn der verwahrloste Zustand schon deutlich zu erkennen ist, wäre es da vielleicht noch mit wenig Aufwand möglich gewesen, das Haus „zu retten“.

Das unbewohnte Haus in mittlerweile auch völlig unbewohnbarem Zustand

Das unbewohnte Haus in mittlerweile auch völlig unbewohnbarem Zustand

Das zweite Foto zeigt das Haus, wie es sich am Freitag präsentierte: Das Dach ist mittlerweile weitgehend eingefallen, die Fensterläden hängen schief bzw. nur noch an einem Scharnier, der Garten hat sich verselbständigt – trotz einer gewissen Wildromantik würde ich weder Grundstück noch Gebäude freiwillig betreten. Irgendwie schade, dass man ein Gebäude so vollkommen verkommen lassen kann!

Doch auch an anderer Stelle zeigt sich, wie die Zeit in diesem Ort vergangen ist. Am gleichen Tag im Frühjahr 2012 sah der kleine Bachlauf, der knapp vor dem nunmehr verfallenen Haus beginnt, noch so aus:

Der Bach im Frühjahr 2012...

Der Bach im Frühjahr 2012…

Anscheinend wurde hier auch einiges an Geld in die Hand genommen, um dem Ortskern ein schönes neues Antlitz zu verpassen:

...und im Sommer 2016

…und im Sommer 2016

Jetzt bin ich kein großer Freund von Sichtbeton, auch wenn viele Architekten den heutzutage anscheinend als Allheilmittel ansehen. Dennoch finde ich diese Stelle gar nicht schlecht. Noch besser wird sie in ein paar Jahren sein, wenn sich da noch mehr Pflanzen eingebürgert und ausgebreitet haben.

Kennt ihr auch ein paar Plätze, deren unterschiedliche Gesichter ihr mittels Fotos schön vergleichen könnt? Falls ja, welche?

Advertisements
Getaggt mit , , ,

5 Gedanken zu „Zeit vergeht…

  1. Es Marinsche kocht sagt:

    Ich persönlich habe keine Vorher – Nachher Bilder…..finde aber das Gewand der Tochter in meiner Lieblingsfarbe herzallerliebst 🙂

  2. Flowermaid sagt:

    … das ist der mieseste Feng Shui Standpunkt überhaupt, das Haus sieht nicht um sonst so aus… wenn du rein gehen würdest spürtest du die Energielosigkeit… 😉

  3. Zeilenende sagt:

    Ich habe ja was für Verfallsästhetik übrig. Die Decke komplett einstürzen lassen, die Mauern stehen lassen, die Fensterläden schief und mir würds gefallen. 🙂

    Ansonsten … Solche Vergleichsbilder habe ich … Ich glaube nicht. Ich habe aber auch die Fotoalben meiner Kindheit nicht zur Hand.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: