Die Spalte des Ärgers

Gekauft haben wir unser Haus vor etwas mehr als vier Jahren. Seither hatten wir die Gelegenheit, die Stärken und Schwächen der architektonischen Leistung am eigenen Leib zu erfahren.

Eine der großen Stärken unseres Hauses ist die unvermutete Größe, denn laut Exposé beträgt die Wohnfläche nur etwa 140 Quadratmeter. Dabei werden aber alle Flächen unter einer Deckenhöhe von 180 Zentimetern (also z.B. in der Dachschräge) und alle Kellerräume etc. ignoriert. Faktisch haben wir also deutlich mehr Platz, was wir sehr schätzen. Jeder von uns hat ein eigenes Zimmer (gut, die Eltern teilen sich ein Arbeits- und ein Schlafzimmer, aber theoretisch könnte man das auch noch aufteilen – wenn man denn wollte…) – ein luxuriöser Zustand.

Eine der Schwächen war ein architektonischer Treppenwitz im wahrsten Sinn: Das Dach schließt auf der Nordseite mit einem nur minimalen Überstand ab. Bei Regenwetter tropft viel Wasser direkt von da abwärts. Zusätzlich – ich sagte ja: „Treppenwitz“ – gibt es da noch zwei Fensterbretter, von denen ebenfalls Wasser tropft. Und dann kommt das Vordach, das dem Eintretenden ermöglichen soll, trocken das Türschloss zu öffnen und das Haus zu betreten. Nur hat das Vordach diesen Zweck erbärmlich schlecht erfüllt. Wer eintreten wollte, wurde nass – und zwar so richtig. Der Grund dafür liegt in einer Fehlkonstruktion des Vordachs: Da gibt’s eine Lücke zwischen Wand und Vordach, durch die das Wasser dann munter tropfen konnte. Die Spritzer an der Haustür reichen bis über einen Meter hoch…

Wer auch immer diese Lücke eingeplant hat, dem war wohl der Zweck eines Vordachs nicht ganz klar...
Wer auch immer diese Lücke eingeplant hat, dem war wohl der Zweck eines Vordachs nicht ganz klar…

Aber ich muss mich korrigieren, denn es heißt nunmehr: reichten bis über einen Meter hoch. Vier Jahre lang haben wir diesen lästigen Zustand ertragen, der Unmut wuchs und wuchs. Die Geduld war erschöpft, zum Beginn der Sommerferien haben wir einen Flaschner angerufen, die Situation geschildert, Fotos per Email geschickt, einen Kostenvoranschlag eingeholt – und den Auftrag erteilt. Heute früh wurde ein entsprechendes Blech befestigt und an der Wand mit Acryl abgedichtet.

Nun kommt da kein Regen mehr durch – warum nicht gleich so?
Nun kommt da kein Regen mehr durch – warum nicht gleich so?

Und damit gehört das Nasswerden beim Betreten des Gebäudes der Vergangenheit an. Juhu!

10 Gedanken zu “Die Spalte des Ärgers

    • solera1847 5. August 2016 / 12:42

      Ich sag dir… Das war wirklich ekelhaft. Einmal hatten wir so starken Regen, dass es das Wasser trotz Vordachs und Lichtschachts unter der Tür hereingedrückt hat. Das sollte nun auch eher nicht mehr passieren.

      • Arabella 5. August 2016 / 13:26

        Gut gemacht

  1. Es Marinsche kocht 5. August 2016 / 13:05

    Oh weia….wer plant denn sowas 😀 ich seh Euch schon grad alle Viertelstunde nach Hause kommen….Tür aufschliessen….wieder rauskommen….in aller Ruhe Tür abschliessen….ein bisschen warten….wieder nach Hause kommen….Tür aufschliessen und dabei dem Regen lauschen, der Euch nun nicht mehr in den Nacken rinnt….. 😉

    • solera1847 5. August 2016 / 13:11

      Jaaaa. Ich bin heute tatsächlich mindestens drei oder vier Mal unter dem Vordach durchgegangen und fast an den Türrahmen geknallt, weil ich wie ein Hans Guck-in-die-Luft nach oben gestarrt habe… 😉

      • Es Marinsche kocht 5. August 2016 / 13:13

        Hehe….das ist schlecht….dann geniesse lieber das Tür aufschliessen…..Tür abschliessen…..wieder auf….. 😀

      • solera1847 5. August 2016 / 13:14

        Ach, ich gehe einfach mal davon aus, dass sich der Effekt bald abschwächt…

      • Es Marinsche kocht 5. August 2016 / 13:24

        😉

  2. Zeilenende 5. August 2016 / 15:02

    Manchmal treibt es die Ästhetik eben doch zu feucht-fröhlich. g

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s