Gehört: Cotton Reloaded Nr. 45 „Nirgendwo in New Mexiko“

Cotton Reloaded, Episode 45: „Nirgendwo in New Mexico“ von Peter Mennigen

Cotton Reloaded, Episode 45: „Nirgendwo in New Mexico“ von Peter Mennigen

Wie hier schon häufiger berichtet, bin ich ein großer Fan der Cotton Reloaded-Reihe, die seit ein paar Jahren von einer wachsenden Autorengruppe in einem monatlichen Zyklus eine neue Story herausbringt. Auf den Geschmack brachte mich damals Episode 32 „Ebene Null“ von Christian Weis. Binnen weniger Wochen hatte ich alle gehört, mittlerweile habe ich auch noch meine Frau, unseren Großen und mehrere Bekannte mit diesem Virus infiziert.

Vor kurzem erschien Episode Nr. 45 „Nirgendwo in New Mexiko“, die ich selbstverständlich sofort nach Entdeckung im iTunes Store kaufen und laden musste. Die Handlung unvorhersehbar zu nennen, wäre nun eine leichte Beschönigung, aber bei fast allen Cotton-Episoden liegt der Reiz vor allem darin, die klassischen Kriminalgeschichten geschickt auf den kleinen Kreis der in dieser Serie fest etablierten Personen umgebogen zu bekommen. Sozusagen als mit den Lieblingsstars besetzte Neufassung eines Klassikers. So ähnlich wie die Konzerte von Antonio Vivaldi im Barock, bei denen auch nicht permanente Innovation zählte sondern die altbekannte Brillanz (die virtuos umgesetzte dreisätzige Konzertform) in anderer Verpackung (Wahl der Tonart, des Solo-Instruments etc.). Das war im Barock erfolgreich – wie sonst hätte der gute Vivaldi mehrere hundert Konzerte schreiben können (böse Zungen behaupten ja, er habe ein und dasselbe Konzert x-hundert Mal geschrieben…) – und im Fall der Cotton Reloaded-Reihe spricht mich (und viele andere) das heute auch an.

„Nirgendwo in New Mexico“ spielt dann auch – wenig überraschend – in New Mexico, in irgendeiner Geisterstadt am Ende der Welt, die auf den ersten Blick nur noch aus einer Ansammlung von sandverkrusteten Holzhütten besteht. Doch der erste Blick täuscht völlig, und aus einer angeblichen Routineuntersuchung zum Verbleib ihres Kollegen entwickelt sich der Fall für Cotton und Decker unvermittelt zu einer ganz heißen Angelegenheit, die in mörderischem Tempo und in ungeahntem Ausmaß eskaliert. Mehr kann ich nicht verraten, ohne zu spoilern. Auf jeden Fall ist es ein sehr hörens-/lesenswerter Cotton, der permanent sein hohes Tempo beibehält. Die drei Stunden flogen nur so vorbei!

Advertisements
Getaggt mit , , , , , , , , , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: