Die „gute“ Seite des Internet

Das Internet ermöglicht viele schöne und wundervolle Dinge, z.B. WordPress mit den netten Menschen, die sich — zumindest in meinem Bekanntenkreis — dort tummeln, kann aber auch ein Ort abgrundtiefen Hasses und verdrehter Wahrheiten, Neid und sexueller Nötigung, Diffamierung und Ausnutzung sein.

Bei Twitter fand ich heute ein Beispiel für die beeindruckend schöne Seite des Internet: Ein Mädchen, das aus der Begeisterung für eine Sache anhand unzähliger Videos einen Tanzstil nicht nur erlernt sondern gleich gemeistert hat. Aber seht selbst!

Ist das nicht höchst faszinierend. Solche Videos zeigen, dass die ursprüngliche Vision des Internet immer noch lebendig ist, anders wäre eine derartige Entwicklung für mich nicht zu erklären…

 

7 Gedanken zu “Die „gute“ Seite des Internet

  1. Es Marinsche kocht 30. Januar 2016 / 19:50

    Ich finde extremer als Internet mit seinen guten als auch bösen Seiten geht nicht…..und wir haben ja jedes Mal wieder neu die Wahl in welche Richtung wir wandeln….wohlwissend um die Gefahren die es möglichst wachsam abzuwehren gilt…..umso schöner das es immer auch wieder dieses ursprüngliche gibt….I like 🙂

  2. Zeilenende 30. Januar 2016 / 19:54

    Sehr cool. Besteht also doch noch Hoffnung selbst für mich dank Internet. 🙂

    • solera1847 30. Januar 2016 / 20:27

      Ich bin schon gespannt auf dein Tanz-Video… 🤓

      • Zeilenende 30. Januar 2016 / 20:29

        Die gut, dass ich keine Videokamera habe. ^^

      • solera1847 30. Januar 2016 / 20:30

        Aber ein Smartphone hast du garantiert… Erwischt!

      • solera1847 30. Januar 2016 / 20:35

        Okay. Alle herhören: der Zeilenende hat nur einen alten Nokia-Knochen. Nur einen alten Nokia-Knochen. Er kann KEINE, ich wiederhole: KEINE, Tanz-Videos von sich selbst aufnehmen! 📢📢📢

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s