Geschminkt joggen

Am Sonntag vor einer Woche waren wir als Familie in Stuttgart unterwegs, wie ich in einem meiner letzten Blog-Einträge schon erwähnte. Auf dem Hinweg zum Museum sah ich gleich nach dem Aussteigen aus der S-Bahn eine Joggerin, die in den üblichen Lauf-Klamotten steckte, dann aber blieben meine Augen an ihrem Gesicht hängen, das komplett geschminkt war.

Nun bin ich als in dieser Hinsicht wirklich sehr traditionell denkender und handelnder Mann mit dem Gefühl von Schminke ganz und gar nicht vertraut, meine Frau benutzt derlei „Tünche“ auch nur höchst selten (dann aber sehr effektvoll). Aber ganz ehrlich: Beim Laufen fließt üblicherweise eine Menge Schweiß, zumindest wenn man es richtig macht. Ist Schminke da nicht irgendwie hinderlich? Verklebt die nicht alle Poren? Also ich stelle mir das höchst ungemütlich vor.

Wenn ich morgens meine üblichen 14 bis 15 Kilometer abspule, habe ich immer einen frischen Waschlappen dabei, sonst tropfe ich einfach nur. Ein vor lauter Schweiß nur so triefender Mann sieht in der Werbung zwar äußerst heroisch und viril aus, ist aber auf einem Laufband alles andere als hygienisch, noch dazu leidet das Material bei größeren Mengen Schweiß (zumindest stand das in der Anleitung).

Das bringt mich zurück zu der Frage, warum diese Frau geschminkt joggen ging. Mir leuchtet es nicht ein, eventuell hat sie es aber einfach nur vergessen und ging nach einem wichtigen Termin gleich laufen. Scheint mir ein klassischer Fall von „First World Problem“ zu sein…

 

Advertisements
Getaggt mit , , , , , , , , ,

7 Gedanken zu „Geschminkt joggen

  1. Markus sagt:

    Hallo,

    sehr interessanter Blog.
    Das mit vornehmlich Frauen die „etwas“ übertrieben zum Sport gehen kenne ich leider auch nur zu gut. Zu dem Zeitpunkt als ich noch ins Fitnessstudio ging gab es da auch einige die das als Laufsteg nutzten und bloß nicht schwitzen wollten.
    Genauso verhält es sich dann auch beim Laufen. Ab und an begegnet einem solch ein Exemplar da draußen in der Natur und ich grüße zwar höflich aber schüttel innerlich den Kopf 😉

  2. Es Marinsche kocht sagt:

    Seltesame…..würd mir auch nie in den Sinn kommen….aber vielleicht besitzt sie, im Gegensatz zu Dir, keinen Waschlappen und hat dafür das Make-up als Bremse….kann ja schon ziemlich eggelisch aussehen wenn man beim Joggen womöglich mal der Liebe seines Lebens begegnet….nä….

  3. Zeilenende sagt:

    Vielleicht war die Frau Produkt-Testerin und das war der Make-up-Härtetest. 🙂 Ich kann die Frau aber verstehen. Ich bin weiland auch im Hochsommer mit Mütze gelaufen, wenn die Frisur nicht stimmte. Man will ja auch beim Joggen bella figura machen … und da Laufbekleidung das nicht leicht macht, muss man solche Akzente setzen. Um die Frau besser zu verstehen, solltest du sogleich in einen Beautysalon hasten, dich aufbrezeln lassen und dann das Laufband malträtieren, lieber solera. Und danach bitte Bilder einstellen. ^^
    Die naheliegende Vermutung ist, dass sie ein Permanent Make-up trägt, aber damit kenne ich mich nicht aus, lustig ist es allemal. Geschminkt joggen, wir sind alle nicht frei von Eitelkeiten. 🙂

    • solera1847 sagt:

      Das könnte natürlich sein! Und welcher Tag wäre besser dafür geeignet als ein Sonntag… Auf dem Laufband in meinem Keller sieht mich ja niemand, das wäre völlige Verschwendung. Noch dazu bin ich per se schon unwiderstehlich. 😎

  4. Anton sagt:

    Interessante Beobachtung! Für manche ist es vielleicht wichtiger gut auszusehen, als effektiv zu trainieren 🙂 sehen und gesehen werden oder so ^^

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: