Schilder & Ampel – Overkill?

Ich wohne in Aalen, mir gefällt die Stadt, alles cool. Alles? Nein, natürlich gibt es immer ein paar Sachen, über die man sich aufregen könnte, es aber meist aus Bequemlichkeit bleiben lässt. Eine Sache nervt mich aber wirklich, die muss ich jetzt auch einmal ausformulieren: Die Ampeln in Aalen sind bis relativ spät nachts und zusätzlich noch am Sonntag angeschaltet. Wofür?

Ich wohne im wunderschönen Stadtteil Grauleshof, wenn ich mal abends in die Stadt muss — wie z.B. gestern, als ich meine Frau von ihrem Schulkonzert in der Stadthalle (für nicht Ortskundige: einmal quer durch die Stadt) abholte —, dann stehe ich selbst um 22:05 h noch an einer roten Ampel. Es ist ja nicht so, dass die Kreuzungen (und alle anderen Verkehrssituationen) nicht noch durch eine Wagenladung voller Schilder geregelt wären…

Letztes Jahr hatte ich ein Konzert am ersten Weihnachtsfeiertag. Die Anspielprobe war eine Stunde vor dem Gottesdienst (9:00 oder 9:30 h). Ich fuhr also die Ziegelstraße hinunter, musste dann aber eine volle Minute vor einer völlig menschen- und fahrzeugbefreiten Kreuzung an einer roten Ampel warten. Wieso muss an einem Feiertag morgens die Ampel an einer Kreuzung den nicht vorhandenen Verkehr regeln?

Complaining
Schönes Zitat, gell?

Ich habe mal ein schönes Zitat bei Twitter gelesen: „Complaining about a problem without posing a solution is called whining.“ Frei übersetzt: „Wer sich über etwas beschwert, ohne gleichzeitig eine Lösung zu diesem Problem anzubieten, jammert nur herum.“

Und daher biete ich auch gleich eine Lösung an: Ich verstehe, dass der Verkehr durch die Ladenschließzeiten um ca. 20:00 h noch nicht zum Erliegen kommt, darum wäre ich ja schon zufrieden, wenn an Werktagen um 21:00 h die Ampeln ausgeschaltet werden könnten. Am Sonntag dagegen könnte man sie komplett abgeschaltet lassen. Allein die Energie-Ersparnis dürfte gewaltig sein, zusätzlich besteht durch die flächendeckende Ausschilderung meines Ermessens kein zusätzliches Verkehrsrisiko.

Finde ich mit dieser Idee eventuell sogar noch ein paar Unterstützer? Falls ja, das Kommentarfach wartet schon…

 

 

6 Gedanken zu “Schilder & Ampel – Overkill?

  1. PRBC 25. Juni 2015 / 16:35

    Quaalen in Aalen? 😁

      • PRBC 25. Juni 2015 / 16:47

        😁😜

  2. solera1847 25. Juni 2015 / 19:08

    Sorry, ein Halbsatz war beim ersten Veröffentlichen einfach stehengeblieben. Geschrieben hatte ich ihn zu Ende, aber beim Einfügen hat eines der beteiligten Programme die Wörter einfach verschluckt… Ist jetzt korrigiert.

  3. Zeilenende 25. Juni 2015 / 19:56

    Ampeln gehören ohnehin so oft wie möglich durch Kreisel ersetzt.

  4. musicerin 26. Juni 2015 / 21:52

    Das Geile bleibt ja, dass der brave Bürger tatsächlich auch Nachts um 2 Uhr an einer roten Fußgängerampel stehen bleibt und trotz dessen, dass nirgends ein Auto zu sehen ist, auf Grün wartet 😆😆😆😆

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s