Frühstück für Gewinner

Ich sitze gerade an der Korrektur einer weiteren Klassenarbeit — für die Pfingstferien habe ich mir insgesamt zehn solcher „Lieblinge“ aufgeladen. Das klingt jetzt nach viel Arbeit, ist es auch — aber so komprimiert sich das Korrigieren auf ca. zwei Wochen, dann habe ich fast alle Klassen durch. Und das ist durchaus nicht ganz schlecht.

Dennoch muss ich gerade etwas prokrastinieren, sonst schlafe ich gleich ein. Welch besseres Thema gäbe es als mein gerade vor der Korrektur verzehrtes Frühstück? Ein echtes Gewinnerfrühstück, ich „schwöre“:

Hätte der Tag dreißig Stunden und dann noch eine Nacht von mindestens zehn Stunden, dann würde ich mir dieses Frühstück jeden Morgen zubereiten, leider muss ich oft leicht gehetzt einen Joghurt reinschaufeln und dann gleich los zur Schule. Heute aber hatte ich die Zeit, daher kann ich auch ganz schamlos schwärmen, wie lecker es war, gesund obendrein.

In der Tiefkühltruhe halte ich immer gefrorene Erd- und Himbeeren vorrätig. Bananen nehme ich „frisch“ (soweit man halt davon sprechen kann), denn nach dem Einfrieren und dem anschließenden Auftauen bliebe da vermutlich nur Matschepampe übrig.

Ca. 40 Gramm jeweils von Erd- und Himbeeren werden klein geschnitten (scharfes Messer nehmen, das Zeug ist noch bockelhart), die Banane in ihrer vollen Gänze (wenngleich ohne Schale), das sind dann zwischen 80 und 125 Gramm.

Zutaten

Die Obst-Bestandteile meines Gewinnerfrühstücks

Ab in ein Schüsselchen, 30 Gramm Haferflocken und 30 Gramm Frühstücksflakes (ich nehme die von Edeka) sowie ca. 100-150 Milliliter Milch (1,5 % Fett) dazu, und das schaut gut aus!

Gleich geht's los

Gleich kann's losgehen...

Wenn man schlau ist, verrührt man gleich alles und wartet dann noch ca. zwei Minuten, da gerade die Haferflocken und die Flakes von Edeka einen Moment brauchen, um etwas leichter kaubar zu werden. Dann aber kenne ich keine Gnade mehr, fünf Minuten später ist das Frühstück Geschichte.

Und es war lecker.

 

Advertisements
Getaggt mit , , , ,

3 Gedanken zu „Frühstück für Gewinner

  1. Es Marinsche kocht sagt:

    Isst Du die Beeren dann gefroren? Zu Deinem Zeitproblem am Morgen: schonmal was von Overnight Oats gehört? Sehr lecker und schnell zubereitet 😊 Overnight-Oats…das ideale Frühstück für alle Am-Morgen-nicht-viel-Zeit-Haber-und-trotzdem-ein-vollwertiges-leckeres-Frühstück-haben-Woller….egal ob Zuhause, Büro, Schule,…wo auch immer…. | esmarinschekocht
    https://esmarinschekocht.wordpress.com/2014/07/02/overnight-oats-das-ideale-fruhstuck-fur-alle-am-morgen-nicht-viel-zeit-haber-und-trotzdem-ein-vollwertiges-leckeres-fruhstuck-haben-woller-egal-ob-zuhause-buro-schule-wo-auch-immer/ oder Smoothies gehen auch sehr schnell und sind mit Haferflocken, Dinkel-Mandel-Drink, Nussmus, Trockenfrüchten, Beerenfrüchten, Banane etc. langanhaltend nahrhaft und sättigend….gut für’s Bauchgefühl samt Konzentration 😊

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: