Respektlos

Am vergangenen Freitag wurde mit Bodo Ramelow zum ersten Mal ein Ministerpräsident Thüringens gewählt, der der Partei »Die Linke« angehört. Das zweite deutsche Fernsehen strahlte ein Interview mit ihm aus, das hier online abgerufen werden kann.

Nun bin ich kein Hofierer der Linkspartei, ich würde mich sicher auch nicht zu deren Stammwählern zählen. Dieses Interview stellt jedoch — vermutlich auch für die meisten anderen denkenden Menschen — einen Tiefpunkt der deutschen Interviewkultur dar:

  • Der Interviewte darf kaum einen Satz zu Ende sprechen, ohne dass ihm einer der beiden Interviewer ins Wort fällt.
  • Meistens wird ihm implizit unterstellt, genau das Gegenteil von dem zu meinen, was er gerade einen Moment vorher gesagt hat.
  • Schlimmer noch: Oft wird überhaupt nicht auf die eigentliche Aussage der letzten Antwort eingegangen, scheint nicht ins Konzept zu passen.

Alles in allem hinterlässt das Interview einen schalen und unfairen Eindruck, als wäre es ein zentrales Anliegen der Interviewer, dem Interviewten eine möglichst unangenehme Zeit zu bereiten. Niemals könnte man sich ein solches Interview mit einem Politiker von CDU, CSU oder SPD vorstellen. Und gerade diese Ungleichbehandlung, noch bevor der Mann irgend eine Möglichkeit hatte, zu zeigen, wie er seine politischen Vorstellungen in die Tat umsetzt, die ging mir gegen den Strich.

Advertisements
Getaggt mit , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: