DVD-Menüs

Ganz ehrlich: Ich würde am liebsten die Filme aus den meisten meiner DVDs rippen, nur um in Zukunft nie wieder diese lästige Vorschau-Werbung nicht mehr sehen zu müssen, die nach ein paar Jahren wirklich niemanden mehr interessiert, welche man aber nie überspringen kann, weil die Menü-Taste deaktiviert wird. Und dann erst die aufwändig animierten Menüs, die einen erst einmal zwei Minuten bespaßen sollen. Zugegeben, beim allerersten Mal ist das in einzelnen Fällen noch nett. Die meiste Zeit jedoch nervt es einfach nur.

Noch einmal (zum Mitschreiben für die Gestalter solcher DVD-Menüs): Wenn ich eine DVD einlege, um mir einen Film anzusehen, will ich eben diesen Film sehen. Das Menü ist mir spätestens beim zweiten Mal völlig schnurz. Meinetwegen dürfte der Film auch direkt starten. Ohne Umweg über das Menü, denn das kann ich über die entsprechende Taste auf der Fernbedienung immer noch erreichen.

Und eines habe ich noch ganz vergessen: Die ständigen Hinweise, dass man Filme nicht kopieren darf. Herrje! Da habe ich den Film gekauft, meist für viel mehr Geld, als er es eigentlich wert wäre, und trotzdem muss ich mir über Jahre und Jahrzehnte bei jedem Angucken des Films die Belehrung reinziehen, dass man Filme nicht kopieren und illegal weiterverbreiten darf. Allein schon die Tatsache, dass auch hier das Menü gesperrt ist, stellt für mich einen echten Grund dar, den Hauptfilm herauszukopieren und mir dann vom Computer aus anzusehen.

Wenn meine iTunes-Mediathek nicht schon aus allen Nähten platzte, hätte ich das schon lange gemacht. Basta!

Falls jemand zufälligerweise die gleichen DVDs hat wie ich:

  • Ein Positivbeispiel für eine gute (weil kurze) Menüführung ist „Evolution“, denn da gelangt man ohne große Verschnörkelungen und – vor allem – ohne zusätzliche Kino-/Programmvorschau zum Menü, bei dem auch „Film starten“ schon ausgewählt ist. Innerhalb von ca. 30 Sekunden läuft der Film. Gut so.
  • Ein Negativbeispiel für eine inakzeptable Menüführung ist „Rio“. Erst einmal wird man – ohne die Möglichkeit, dies zu überspringen – durch diverse Programmhinweise gezwungen (immerhin darf man gnädigerweise schnell vorspulen), dann aber kommen drei volle Standbilder zum illegalen Kopieren und Weiterverbreiten von Filmen über das Internet ohne Möglichkeit des Weiterspringens, die das filmsüchtige Publikum (meistens drei eher ungeduldige Kinder) nochmals 30-45 Sekunden auf die Geduldsprobe stellen. Bis der Film endlich läuft habe ich jedes einzelne Mal die Macher der DVD verflucht. Es dauert (gefühlt) eine Ewigkeit, bis man endlich zum eigentlichen Film gelangt.

Ich lasse die Kommentarfunktion offen. Wer Positiv- oder Negativbeispiele ergänzen möchte, darf dies gerne tun.

Happy Halloween!

 

Advertisements
Getaggt mit ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: