Das waren Zeiten…

Heute habe ich mit meinen Kindern den wunderbar absurden Film „Die rechte und die linke und rechte Hand des Teufels“ mit Bud Spencer und Terence Hill angesehen, der vor ein paar Tagen zum gefühlt hundertsten Mal im Fernsehen ausgestrahlt worden war. Bud Spencer und Terence Hill waren in gewisser Weise die Helden meiner Jugendzeit. Die Filme mit diesen beiden — stets in einer Hassliebe untrennbar miteinander verbundenen — Gaunern waren so schön einfach gestrickt (eigentlich wartete man ja immer nur auf den geringsten Anlass, der im Film wieder zu einer zumindest aus Kindersicht wunderbar choreographierten Keilerei führte, bei der Bud Spencer dann sein Markenzeichen, den Kopfhammer, einsetzen konnte), dass wir selbst als Fünfjährige wie gebannt — und vor Vergnügen quietschend — auf den Fernseher starrten. Damals übrigens noch ohne Werbepausen…

(Hm, da fällt mir gerade wieder ein, dass wir damals ja auch nur drei Programme empfingen: ARD, ZDF und BR3. Daran merke ich schon wieder: ich werde alt.)

Heute kann ich kaum mehr als fünf bis zehn Minuten von solchen Filmen am Stück ertragen, ohne mich fast schon gequält nach einer lohnenderen Tätigkeit umzusehen. Aber nur fast, denn ein gutes Maß an Nostalgie schwingt da immer mit. Und es gibt ja auch krasse Qualitätsunterschiede zwischen den (wirklich gelungenen) mit komödiantischen Elementen durchzogenen Italo-Western wie dem oben schon erwähnten „Die rechte und die linke Hand des Teufels“ und den (extrem schlechten) Klamaukfilmen wie beispielsweise „Aladin“ (da fehlt Terence Hill zu seinem großen Glück).

Dennoch steht für mich fest: Die Zeiten für solche Filme sind eigentlich vorbei — und das ist auch gut so.

 

Advertisements
Getaggt mit , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: